Buchwoche Bienenbüttel

... das Literaturfestival der Independent Verlage


... die Idee

 Das Motto der traditionell Anfang November stattfindenden Buchwoche Bienenbüttel lautet – in Anlehnung an das Motto der Kurt-Wolff-Stiftung - „Es geht um das Buch!“. Gemeint sind Bücher aus kleinen und unabhängigen Verlagen, die nicht immer auf den Büchertischen großer Buchhandlungen zu finden sind. 

Der Verein Freundeskreis Buchwoche e.V. möchte dem entgegenwirken, indem er den Autoren und Buchtiteln aus unabhängigen Verlagen ein Forum bietet und dem interessierten Publikum die Vielfalt jenseits des Mainstreams in reizvollen Veranstaltungsorten in und um Bienenbüttel eröffnet.

Jedes Jahr im November stellen ausgewählte unabhängige Verlage ihr Programm und ihre Autoren vor. Die Besucher erwartet ein vielseitiges Programm: Vorträge und Ausstellungen, Diskussionen und szenische Lesungen, Lyrikabende und Kinderlesungen.

Angelehnt an die Konzeption von „Leipzig liest“ werden Jahr für Jahr ganz unterschiedliche Veranstaltungsorte für die thematischen Besonderheiten der jeweiligen Abende ausgewählt. Während die Buchhandlung Patz zum Eröffnungsabend und der Merlin Verlag zur Abschlussveranstaltung lädt, finden alle anderen Literaturabende der Buchwoche an ausgefallenen Orten im Umland statt: etwa in einer Dorfkneipe in Edendorf, im Pferdestall des Künstlers Bernd Uhde oder im Kloster Medingen.